Die Kosten laufen weiter hoch …

Nach dem Bürgerbegehren folgt der Bürgerentscheid. Das Ergebnis wird die politischen Gremien zunächst für 2 Jahre binden. Für die Organisation des Bürgerentscheids gibt es klare Regeln: er wird behandelt wie eine Kommunalwahl, mit Wahlbenachrichtigungskarten, Briefwahl, 18 Wahllokalen, Wahlvorständen, Stimmenzählern. Fakt ist: Die Kommune schätzt die Kosten der Durchführung auf ca. 50.000,-€ (nicht förderfähig).